WEBINARFLY PANEL

10 - Tracking Code

Ein Tracking Code wird genutzt, um das Besucherverhalten auf Internetseiten zu analysieren. Beispielsweise von welcher Quelle ein Besucher auf die eigene Webseite kommt, wie viele Besucher welche Seite wie lange besuchen, ob am Ende eine Conversion erzielt wird usw. Das Ziel dabei ist, den gesamten Marketing-Prozess bestmöglich zu analysieren und zu optimieren. Wichtige Kennzahlen, die auf Basis des Tracking Codes berechnet werden, bilden die Basis für z.B. Affiliate-Marketing- und Suchmaschinen-Optimierung. Und damit auch für Webinare und den damit verbundenen Marketing-Prozessen.

WebinarFly erlaubt es, einen Tracking Code auf allen oder nur bestimmten WebinarFly-Seiten (wie z.B. der Registrierungs-Seite) zu hinterlegen. Im Zusammenspiel mit einer Analyse-Software (z.B. Google Analytics, Smart TrackR) können dann bestimmte Informationen ausgewertet werden.

Eingesetzt werden können aktuell folgende Tracking Codes:
- Smart TrackR
- Eigener Code

ACHTUNG! - Störung von anderen Funktionen -
Das Einfügen eines Tracking Codes kann unter Umständen andere Funktionen beeinflussen / verändern. Wir empfehlen die Verwendung von eigenen Tracking Codes nur fortgeschrittenen Benutzern, die über ausreichend JAVASCRIPT-Kenntnisse verfügen!

• Öffnen Sie die Kategorie TRACKING CODE und klicken Sie auf [Tracking hinzufügen] und füllen Sie das folgende Pop Up-Fenster aus:

1 - Name:
• Vergeben Sie einen eindeutigen Namen / Titel für das Tracking.

2 - Tracking Platzierung:
• Wählen Sie den Bereich, in dem der Tracking Code automatisch platziert wird.

3 - Seiten auswählen:
• Markieren Sie die Seiten, auf denen der Tracking Code platziert werden soll.

4 - Tracking Methode:
• Wählen Sie eine Tracking Methode:

• Geben Sie je nach Tracking Methode den API Schlüssel oder Ihren eigenen Code ein:

SmartTrackR:

Eigener Code

• Speichern Sie die Eingabe.